Übertragung oder Wirklichkeit?

Zusammenfassung

Die Autorin befaßt sich mit einer Sichtweise von Übertragung, die sie für ein Mißverständnis hält. Gemeint ist die Betrachtung von Übertragung als Verzerrung der Realität. Dieses Verständnis liegt nicht nur der traditionell-psychoanalytischen, sondern auch überwiegend der gestalttherapeutischen Herangehensweise an das Phänomen zugrunde. Dem traditionellen Verständnis von Übertragung werden neuere Sichtweisen gegenübergestellt, die mit dem gestalttherapeutischen Prinzip der organismischen Selbstregulation und der schöpferischen Funktion des Selbst übereinstimmen.

Gestalttherapie 1999, 13/2 - 13. Jahrgang - Heft 2 / 1999
Seite 11 - 25