„Mir gehen die Bilder nicht aus dem Kopf”

Annäherung an ein fremdes (Forschungs-) Feld

Zusammenfassung

Die Belastungen von Kriminalpolizist(inn)en im Bereich „Delikte gegen Menschen” sind sehr komplex. Sie sind feldspezifisch und werden im Feld LKA (Landeskriminalamt) in ganz spezifischer Art und Weise bewältigt. Dies war meine Vorannahme, die den Boden bildete für das Forschungsdesign des Projekts „Wie bewältigen Polizistinnen und Polizisten stark belastende Erlebnisse mit Gewaltkriminalität?”. Weil lebendige Prozesse zu entdecken waren, wählte ich eine qualitative Methodik und begann mit unstrukturierter teilnehmender Beobachtung, um das mir fremde Feld kennen zu lernen. Daraus ergaben sich neue Kontakte, weitere Beobachtung und Interviews. In diesem Artikel beschreibe ich nun, was ich im Prozess des Annäherns und Einlassens im Feld erlebte und welche Themen ich antraf.

Gestalttherapie 2001, 15/1 - 15. Jahrgang - Heft 1 / 2001
Seite 28 - 47