„Pessotherapie aus Sicht eines Gestalttherapeuten“

Werden, wer wir wirklich sind

Zusammenfassung

Konzeptionelle Ähnlichkeiten und praktische Unterschiede zwischen Gestalttherapie und Pessotherapie werden dargestellt. In den theoretischen Ausführungen von einem der theoretischen Väter der Gestalttherapie, Kurt Goldstein, finden sich frappierende Bezüge zu wichtigen Annahmen der Pessotherapie. Lore Perls´ Supportkonzept könnte als undifferenzierter Vorläufer angesehen werden. Wichtig in den beiden humanistischen Therapieverfahren ist eine deutliche Bedürfnisorientierung. Das therapeutische Vorgehen der Pessotherapie wird skizziert. In einem Fallbeispiel wird ein typischer Sitzungsablauf demonstriert.

Abstract

Pesso Therapy from the Perspective of a Gestalt Therapist. Becoming who we really are The author presents conceptual similarities and practical differences between Gestalt therapy and Pesso therapy. Looking at essential assumptions of Pesso therapy, striking links can be found to Kurt Goldstein´s theoretical work - one of the fathers of Gestalt theory. Laura Perls´ concept of support could be seen as an undifferentiated precursor. Both humanistic therapy methods have a strong focus on needs. The author outlines the therapeutic procedure of Pesso therapy and demonstrates a typical session sequence in a case study.

Gestalttherapie mit Kindern und Jugendlichen - 33. Jahrgang - Heft 1 / 2019
Seite 77