Babylonische Sprachverwirrung?

Über die vielfältigen Verwendungen und Bedeutungen des Feldbegriffs

Zusammenfassung

Der Begriff “Feld” findet sich in zahlreichen gestalttherapeutischen Texten. In vielen Fällen wird er ohne klare Definition und in unterschiedlichen Bedeutungen verwendet. Im Interesse einer Begriffsklärung untersucht der vorliegende Text den Feldbegriff darauf hin, wie er in verschiedenen physikalischen, philosophischen und psychologischen Theorien benutzt wird. Dabei wird der Feldtheorie Kurt Lewins (1963; 1981) sowie den Vorstellungen von “Feldern”, wie sie in Das Ich, der Hunger und die Aggression (Perls 1978) und in Gestalt-Therapie (Perls et al. 1979a/b) vorkommen, besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwi-schen Lewins bzw. Perls’ Feldbegriffen werden herausgearbeitet. Dabei wird die Vermischung von Kategorien in Gestalt-Therapie kritisch beleuchtet.

Abstract

Babylonian confusion of tongues? About the manifold use and meanings of the field term. In numerous gestalt therapeutic writings the term “field” can be found. In many cases this term is used without a clear definition and in many different meanings. In order to clarify the term, this paper examines the ways in which it is used in various physical, philosophical, and psychological theories. Special attention is given to the field theory of Kurt Lewin (1951; 1981) as well as to the no-tion of a field as applied in Ego, Hunger and Aggression (Perls, 1947/1992) and Gestalt Therapy (Perls, Hefferline & Goodman, 1951). The similarities and differences between Lewin’s and Perls’s respective ideas of a “field” are pointed out. The confounding of categories in Perls’s and Goodman’s theorizing is scrutinised.

Gestalttherapie 2006, 20/2 - 20. Jahrgang - Heft 2 / 2006
Seite 30 - 62