DIE SOZIALE FUNKTION DES SELBST

GESTALTTHERAPEUTISCHE PERSPEKTIVEN DER THEORIE-ENTWICKLUNG UND DER EMPIRISCHEN FORSCHUNG

Zusammenfassung

Die Erweiterung des ursprünglichen, im Wesentlichen egozentrischen Selbst-Konzeptes der Gestalttherapie (Es-, Ich-, Persönlichkeits-Funktion) um die soziale Funktion des Selbst ist nicht nur für das Verständnis sozialer Integrationsprozesse, sondern auch für die Erklärung der Entstehung des Selbst und seiner Funktionsweise wesentlich. Für die Erforschung der Effektivität der Gestalttherapie als therapeutischem Verfahren wird daher vorgeschlagen, die den verschiedenen Selbstfunktionen entsprechenden Methoden in ihrer jeweiligen Bedeutung für die Therapie psychischer und psychosozialer Störungen zu untersuchen.

Abstract

THE SOCIAL FUNCTION OF THE SELF - GESTALT THERAPEUTIC PERSPECTIVES OF THEORY DEVELOPMENT AND EMPIRICAL RESEARCH The extension of the original, essentially egocentric self-concept of Gestalt therapy (id-, ego-, personality-function) by the inclusion of the social function of the self is not only important for understanding social integration processes, but also for explaining the relational origin of the self and its functioning. In order to research on the effectiveness of Gestalt therapy as a therapeutic method, it is therefore proposed to examine the methods that correspond to the various self-functions in terms of their respective significance for the therapy of psychological and psychosocial disorders.

Nähe in Zeiten des Abstands - 34. Jahrgang - Heft 2 / 2020
Seite 114