Gestalttherapie in der stationären Arbeit mit jungen Straftätern

Zusammenfassung

Es wird über Erfahrungen berichtet, die in der stationären gestalttherapeutischen Arbeit mit jungen straffälligen Männern gesammelt wurden. Gestalttherapie wird dabei als psychotherapeutische Orientierung beschrieben, um mit Kriminellen und Süchtigen in besseren Kontakt zu kommen. In diesem Kontext wird der Ausdruck von Gewalt, auch von gegen sich selbst gerichteter Gewalt, als Kontaktstörung verstanden.

Gestalttherapie 1997, 11/1 - 11. Jahrgang - Heft 1 / 1997
Seite 70 - 76