Gestalttherapie und Selbstorganisation

Zusammenfassung

Bezüge zwischen Theorien der Selbstorganisation und der Gestalttherapie werden deutlich gemacht. Es wird gezeigt, daß im Anarchismus und in der Gestaltpsychologie bereits grundlegende Prinzipien der Selbstorganisation enthalten sind. Anhand der Selbstorganisationstheorie der Autopoiese von Maturana und Varela werden weitere Implikationen für die Gestalttherapie skizziert. Dabei wird auf die Konzepte Autonomie, operationale Abgeschlossenheit, Selbstreferentialität, konstruktivistische Epistemologie, Verantwortung, Nichtvorhersehbarkeit, Grenzbildung und strukturelle Koppelung eingegangen.

Gestalttherapie 1989, 3/1 - 3. Jahrgang - Heft 1 / 1989
Seite 5 - 15