Intuitive Diagnostik früher Erfahrungen, Autologik und kommunikativer Feedbackkreis

Zusammenfassung

Abstract: Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, eine Einführung in die intuitive Diagnostik früher Erfahrungen und Traumatisierungen zu geben und damit eine Arbeitsweise zu beleuchten, deren Methodik, Möglichkeiten und Potenzial brennende Fragen über Struktur und Dynamik von Wahrnehmungs- und Erkenntnisprozessen sowie kommunikativem Informationstransfer aufwirft. Die Arbeit fußt auf klinischen Beobachtungen in den Bereichen Psychiatrie, Psycho- und Familientherapie sowie Psychosomatik, die vom Autor im Verlaufe der letzten 25 Jahre durchgeführt wurden und versteht sich als Anregung, das Thema der Intuition und der mit ihr assoziierten Phänomene, die bislang in der Psychotherapie ein Schattendasein geführt haben, in die wissenschaftliche Betrachtung einzubeziehen.

Abstract

Intuitive diagnostics of early experiences, autologic and communicative circle of feedback. In this article the author introduces intuitive diagnostics concerning early and traumatic experiences. It is through the potential of this method that one can pose highly interesting questions with regard to the structure and dynamics of the processes of perception, insight and the transfer of information in communication. The basis of this work is the authors 25 year experience in psychiatry, psychosomatics and psychotherapy with individuals and families. The aim of this article is to introduce the topics of intuition and related phenomena, which have so far been somewhat neglected and to integrate these into scientific analyses.

Gestalttherapie 2004, 18/2 - 18. Jahrgang - Heft 2 / 2004
Seite 22 - 33