Klanggeleitete Trancen in der Gestalttherapie

Zusammenfassung

Die psychotherapeutische Arbeit mit klanggeleiteten Trancen in der Gestalttherapie wird beschrieben. Diese werden als außergewöhnliche Bewußtseinszustände charakterisiert und in ihrer Bedeutung für die Therapie dargestellt. Der Zusammenhang zwischen bestimmten Klangqualitäten und archetypischen Themen, die während einer Klangtrance ins Bewußtsein treten können, wird erörtert. Außerdem wird der Versuch unternommen, die Arbeit mit Klangtrancen theoretisch in die Gestalttherapie zu integrieren. Ein ausführliches Beispiel dient abschließend der Veranschaulichung.

Gestalttherapie 1994, 8/2 - 8. Jahrgang - Heft 2 / 1994
Seite 56 - 64