In memoriam Otto Rank und sein Werk

Eine vergessene und unschätzbare Quelle der Theoriebildung und Praxis in der Gestalttherapie

Zusammenfassung

An den Psychoanalytiker Otto Rank wird anläßlich seines 50. Todestages erinnert. Ein Überblick über seinen privaten und beruflichen Werdegang wird gegeben. Auf seine theoretischen und praktischen Beiträge zur Entwicklung der Psychoanalyse wird eingegangen.

Gestalttherapie 1989, 3/2 - 3. Jahrgang - Heft 2 / 1989
Seite 5 - 10