Spiritualität, Symbol, Beziehung

Zusammenfassung

Nach Vorbemerkungen zum Themenkreis Spiritualität / Religiosität wird ausgehend von der Fallbeschreibung einer depressiven Patientin dargestellt, wie auch die Religiosität / Spiritualität einer Person deren zentrale Beziehungsmuster offenbar machen kann. Es werden Fragen besprochen, mit denen in der Anamnese auf die Religiosität / Spiritualität einer Person eingegangen werden kann. Die Stufen des Glaubens nach J. W. Fowler bieten dazu eine an der Entwicklung des Symbolverständnisses orientierte Theorie. Wie die Weiterführung des Fallbeispiels zeigt, lässt sich psychotherapeutisch z.B. mithilfe von „Amplifikation“ (C. G. Jung) und der symbolorientierten Auslegung biblischer Geschichten oder anderer Weisheitstexte ein Ausweg aus der konflikthaften Situation eines Patienten finden.

Abstract

Spirituality, Symbol, Relationship. After preliminary remarks on spirituality / religiosity the article presents – based on the case of a depressed patient, how the central patterns of relationship can also be revealed through the religiosity / spirituality of a person. Questions are introduced with which one can start to talk about the religiosity / spirituality of a person in the case history. The stages of faith by J. W. Fowler provide a theory for this, oriented on the development of the understanding of symbols. Further, following the case, it shows that f.e. with „amplification“ (C. G. Jung) and a symbolic interpretation of biblical narrations or other ancient wisdom-texts a way out of the patients conflict and crisis may be found in psychotherapy.

Ethik, Feldtheorie und verantwortliches Handeln - 32. Jahrgang - Heft 1 / 2018
Seite 96 - 120