Trümmer, Trauma und Transmission im Spiegel der intuitiven Diagnostik

Die unbewusste Übertragung von Kriegstraumata auf nachfolgende Generationen

Zusammenfassung

Der vorliegende Artikel beleuchtet ein in der Psychotherapie, Psychosomatik und Psychiatrie, ja Medizin noch weithin viel zu wenig beachtetes Gebiet, nämlich das der nachhaltigen psychologischen Auswirkungen von Kriegstraumata auf die zweite Generation. Gegen den Hintergrund der Einbettung dieser Thematik in die historische Entwicklung werden anhand einer Fallgeschichte eine Reihe von methodischen und theoretischen Gesichtspunkten erörtert, wie u. a. die intuitive Diagnostik, die für das Verständnis und die Behandlung transgenerationeller Traumata von besonderer Relevanz sind.

Abstract

Debris, trauma, and transmission in the mirror of intuitive diagnostics: Unconcious transmission of war-trauma on following generations. This article draws attention to 2nd generation war trauma, a field that has received only scant attention in psychotherapy, psychosomatics, psychiatry and, indeed, medicine as a whole. Against the historical background a case history is presented in order to illustrate a number of methodological and theoretical issues, such as the concept of intuitive diagnostics, that are of particular relevance for the understanding and treatment of transgenerational trauma.

Gestalttherapie 2006, 20/1 - 20. Jahrgang - Heft 1 / 2006
Seite 151 - 162