Transpersonale Dimensionen und Perspektiven der Gestalttherapie

Zusammenfassung

Die bisher häufig noch als getrennt angesehenen Felder der Bewusstseinsentwicklung, Gestalttherapie und spirituelle (transpersonale) Entwicklung, sind für den Autor weder wesensfremd noch unvereinbar. Der vorliegende Aufsatz zeigt, dass eine Einbeziehung der transpersonalen Dimension in die Therapie, je nach Bedürfnis und Standpunkt des Klienten, eine zukunftsweisende Perspektive für die Gestalttherapie sein könnte.

Abstract

Transpersonal dimensions and perspectives within Gestalt therapy. The author will argue in this article that the commonly segregated fields of Gestalt therapy and spiritual (transpersonal) development are not necessarily exclusive. The inclusion of the transpersonal perspective and dimension in his therapeutic work, always bearing in mind the needs and position of the client, could provide a new and enhancing perspective.

Gestalttherapie 2003, 17/1 - 17. Jahrgang - Heft 1 / 2003
Seite 41 - 63