Verstehen im therapeutischen Prozess

Zusammenfassung

Ausgehend von der Feststellung, dass dem Verstehen im therapeutischen Prozess eine zentrale Rolle zukommt, wird im vorliegenden Aufsatz versucht, ein philosophisch fundiertes Verständnis des Verstehens zu erarbeiten. Dazu wird zunächst die Philosophie von Wilhelm Dilthey herangezogen, dessen Begriff von Verstehen dann mit der Analyse der Fremdwahrnehmung von Edmund Husserl unterfüttert wird. Die Bezüge zum gestalt-therapeutischen Arbeiten werden dabei immer wieder herausgestellt.

Abstract

Understanding in psychotherapy. Based on the assumption, that understanding plays an essential role in psychotherapy, this paper aims to present a philosophical clarifi cation of the notion of understanding. More specifically, it will be argued for a comprehension of understanding in a sense, which was put forward by Wilhelm Dilthey. It will be pointed out, that this comprehension itself needs to be underpinned by Edmund Husserl’s theory of the perception of other minds. The relevance of these philosophemes for gestalt therapy will be emphasized.

Übergänge - Historie, Feld und Prozess - 25. Jahrgang - Heft 1 / 2011
Seite 55 - 73