Vlora — Vom Überleben zum Leben

Darstellung der zweijährigen psychotherapeutischen Unterstützung einer jungen kriegstraumatisierten Frau — Ein Praxisbericht

Zusammenfassung

Im Folgenden fasse ich den Inhalt meiner Graduierungsarbeit für meine Ausbildung in Gestalttherapie am Institut für Gestalttherapie in Würzburg zusammen. Die Wahl der Falldarstellung einer kriegstraumatisierten Frau war für mich eine logische Konsequenz meiner beruflichen Arbeit mit traumatisierten Asylsuchenden in den letzten Jahren. Insbesondere die Begegnung mit VIora, welche ich am intensivsten betreut habe, hat mich tief berührt, aufgewühlt und betroffen gemacht. Ich werde ihre Geschichte erzählen und aufzeigen, weshalb ich denke, dass mir gerade das gestalttherapeutische Menschen- und Weltbild einen wertvollen Ansatz zur Begegnung mit ihrem unmenschlichem Leid lieferte.

Abstract

Vlora - from survival to living. This artucle is an end of course thesis and its content is the logical conclusion arising from my working with traumatised asylum seekers. I shall write a case study on a person, traumatised by war since it is in particular the relationship which developed with Vlora that moved and touched me deeply. I shall tell her story and discuss in detail why I think that the gestalt approach in particular is invaluable when dealing with inhuman suffering.

Gestalttherapie 2003, 17/2 - 17. Jahrgang - Heft 2 / 2003
Seite 69 - 90