Wie ist der heutige Forschungsstand zur Gestalttherapie?

Übersicht: Befunde der Therapieprozess- und Evaluationsforschung

Zusammenfassung

62 Studien zum gestalttherapeutischen Therapieprozess und -ergebnis werden übersichtartig vorgestellt. 32 Arbeiten zeigen die Wirkung der Gestalttherapie vor allem bei affektiven, psychosomatischen und Persönlichkeitsstörungen mit langfristig stabilen Therapieeffekten. Vergleichsstudien belegen, dass die Effekte der Gestalttherapie vergleichbar sind mit denen anderer Therapieformen — oder besser. Unter den humanistischen Therapien könnten sich gemäß aktuellen metaanalytischen Befunden die erfahrungsorientierten Verfahren (einschließlich der Gestalttherapie) als die wirksamsten herausstellen. Dabei führen gestalttherapeutische Dialoge zu einer größeren Erfahrungstiefe und zu stärkerem emotionaien Ausdruck als klientenzentriertes Vorgehen. Die gestalttherapeutische Methode, Klienten auf ihr unmittelbar prozesshaftes Selbsterleben zurückzuwerfen, ist therapeutisch hoch wirksam.

Abstract

Research on Gestalt Therapy - an overview. This research concentrates on 62 studies in gestalt therapy, its process and its result. Out of the total number, 32 studies show a long term stabilising effect of gestalt therapy mainly as far as affective, psychosomatic and personality disorders are concerned. Comparative studies show that the effeciveness of gestalt therapy is not only equal to other forms of therapy, but at times even better. As far as humanistic therapeutic approaches are concerned, those therapeutic methods based on an experiential approach (including gestalt therapy) proved to be the nost effective. The dialogical approach in particular allows for a greater depth of experience and a stronger emotional expression than client centred approaches. lt proves therapeutically highly effective, to apply the method of gestalt therapy of focusing the clients on their immediate and process orientated self experience.

Gestalttherapie 2003, 17/2 - 17. Jahrgang - Heft 2 / 2003
Seite 48 - 68