Zuversicht und Unsicherheit

Die Gestalttherapie im Lichte Kafkas

Zusammenfassung

Der Autor legt 16 Aphorismen von Franz Kafka als Gestalttherapeut für GestalttherapeutInnen aus und veranschaulicht, wie Kafka quasi aus der Vogelperspektive mit treffend scharfer Ironie und dem für ihn typischen Sinn für das Paradoxe Bilder über den wahren, den spirituellen Weg entwirft, in denen er die Polarität von Vertrauen und Zuversicht auf der einen und von Haltlosigkeit auf der anderen Seite miteinander verbindet.

Gestalttherapie 1998, 12/2 - 12. Jahrgang - Heft 2 / 1998
Seite 15 - 23