GESTALTTHERAPIE – Forum für Gestaltperspektiven – ist die prominenteste Fachzeitschrift für Beiträge zum Gestaltansatz im deutschsprachigen Raum. Seit 2018 erscheint sie nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich und der Schweiz. - Alle drei Länder sind im Redaktionsteam auch personell repräsentiert. - Sie erscheint seit 1987 zweimal im Jahr im EHP-Verlag.


In der GESTALTTHERAPIE veröffentlichen nicht nur Autor*innen aus diesen drei Ländern; die internationale Verbreitung der Gestalttherapie spiegelt sich immer wieder auch in Beiträgen aus anderen Weltregionen.

Mit den in der GESTALTTHERAPIE publizierten Beiträgen sowohl aus der klinischen Praxis von Gestalttherapie, -Beratung, -Supervision und -Coaching, als auch zur Theorie des Gestaltansatzes werden Diskussionen gefördert und verschiedenste Fragen aus der Gestaltperspektive beleuchtet. Ziel der Zeitschrift ist, durch kritische Auseinandersetzung und lebendigen Austausch zur Weiterentwicklung des Gestaltansatzes beizutragen. Dazu gehört der Austausch innerhalb der Gestalttherapie genauso wie der mit anderen Fachleuten und Interessierten, um so zu Reflexion und zum Diskurs zu ermutigen.

Aktuelle Ausgabe: Gesellschaft in Bewegung