Beratung und Therapie mit schwulen und lesbischen KlientInnen

Eine Grenzerfahrung auch für TherapeutInnen?

Zusammenfassung

Die Auseinandersetzung mit dem Thema Homosexualität und all seinen psychischen , sozialen, kulturellen und historischen Komponenten ist eine wichtige Voraussetzung für Therapeutinnen, die mit schwulen und lesbischen Klientinnen arbeiten. Dazu gehört auch die Bereitschaft, sich auf eine persönliche Erfahrung an der Grenze zum Anderen und zum Fremden einzulassen und dabei eigene Einstellungen und Vorurteile zu reflektieren und zu verändern.

Abstract

Counselling and therapy with gay and lesbian clients - a growing edge for therapists, too? The author holds the view that in order to work with gay or lesbian clients, the therapist has to deal with the subject of homosexuality in its psychological, social, cultural and historical consequences. He considers it paramount that the therapist brings the willingness to enter the space of personal experience of the other and moreover, is willing to reflect and change personal opinions and prejudices.

Gestalttherapie 2006, 20/1 - 20. Jahrgang - Heft 1 / 2006
Seite 46 - 58