Durch die Trauma-Mauer mit ROMPC-Klopfbehandlung auf der Basis einer gestalttherapeutischen Beziehung

Zusammenfassung

Traumatische Erfahrungen sind besonders hartnäckig in unserem Gehirn abgespeichert. Sie sind gewissermaßen schreibgeschützt. Für ausschließlich gesprächsbasierte Psychotherapie sind sie deshalb nur schwer erreichbar. Mit ROMPC („Relationship-oriented Meridian-based Psychotherapy, Counselling and Coaching“) ist es möglich, die Historie traumatischer Gefühle kinesiologisch zu lokalisieren und die Komplexe anschließend mit einer Klopfbehandlung von den Triggern zu entkoppeln. Das Klopfen von Meridianpunkten löst traumatische Blockaden im limbischen System des Gehirns; es lässt sich hervorragend in eine gestalttherapeutische Beziehung integrieren. Die Gefahr der Re-Traumatisierung in der Therapie erscheint gering, denn durch das Klopfen der Meridianpunkte erleben die Klienten sofort Entlastung. Der Artikel beruht auf einem Workshop, den der Autor auf der Gestalttagung "Faszination und Wirksamkeit der Gestalttherapie" im Mai 2014 in Kassel gehalten hat.

Abstract

Through the Trauma-Wall with ROMPC. Our brain tends to store traumatic experiences in an especially persevering way. These experiences are, in a manner of speaking, write-protected. For this reason they are hardly attainable only per means of talked-based psychotherapy. Using ROMPC (“Relationship-oriented Meridian-based Psychotherapy, Counselling and Coaching“), it becomes possible to locate the history of traumatic emotions in a kinesiologic way and to decouple the complexes from their triggers via tapping. Meridian tapping resolves traumatic blockades in the limbic system and can ideally be integrated in a gestalt therapeutic relationship. The risk of re-traumatising the clients with this therapy is little, as meridian tapping provides them with an immediate sensation of relief. This article is based on a workshop held by the author in may 2014 in the framework of the Gestalt symposium “Fascination and effectivity of Gestalt therapy” ("Faszination und Wirksamkeit der Gestalttherapie") in Kassel, Germany.

Zugehörigkeit - 29. Jahrgang - Heft 1 / 2015
Seite 48